Literatur News

Spenden

 

Geocaching im „Pixie“-Format

Expedition Natur: Geocaching

Das ist das bislang kleinste Buch zu Geocaching, denn es kommt gerade mal in etwas mehr als „Pixie-Buch“-Format daher. Der Preis ist entsprechend, so dass sich das Buch für einen wirklich kurzen Einblick bzw. als kleines Mitbringsel eignet.

Read more: Geocaching im „Pixie“-Format - Expedition Natur: Geocaching

Lost Places in Farbe

Burkhard Schade: Farben des Verfalls: Vergessene Orte zwischen Dresden und Meißen

Das Buch zeigt wie der Titel schon sagt vergessene Orte in Dresden (4 Stück), Meißen (2 Stück) und noch den einen oder anderen in der Gegend. Es entstand, weil der Fotograf auf alte Häuser neugierig war, welche Spuren und Geheimnisse ihres Lebens Menschen dort hinterlassen haben und weil aus der Neugier die Faszination ob der Würde und Anmut, der Persönlichkeit der alten Gebäude gewachsen sei.

Read more: Lost Places in Farbe - Burkhard Schade: Farben des Verfalls: Vergessene Orte zwischen Dresden und...

Ramona Jakob und Heidemarie Brosche, "Cache-Kids – Rettet Pfotenglück!"

rettet pfotenglueckRamona Jakob, die Autorin von Abenteuer Geocaching, legt ein neues Kinder-Cacher-Buch vor. Dem Text vorangstellt sind ein paar kurze und leicht verständliche Informationen, was Geocaching ist, den Rest erfährt der Leser in der Geschichte nebenbei.

Die Geschichte handelt von Anna, die von ihrer Mutter nach Bayern – aufs Land – „verschleppt“ wurde und das alles andere als cool findet. Denn Anna steht auf Technik, Schach, Zahlen und klettert gern. Als sie zur Bekämpfung ihrer Langeweile einen Schachcomputer kauft, lernt sie Max kennen. Der betreibt mit seinem Freund Simon Geocaching und geht mit Hunden aus dem Tierheim Pfotenglück gassi.

Read more: Geocaching-Roman für Kids

„Geocaching-Lexikon“ für Kids

Ramona Jakob: Abenteuer Geocaching

Die vom Verlag angepeilte Zielgruppe sind die 8- bis 10-Jährigen – und an dieser Altersgruppe sollte man auch nicht wesentlich vorbeischießen. Denn der Text ist recht kindlich geschrieben (was bei der angepeilten Zielgruppe ja auch passt). In kindgerechten Kapitel-Häppchen mit nicht mehr als 20 Seiten erfahren Kinder hier das Wesentliche, was sie über Geocaching wissen sollten. Zusätzlich gibt es eine Seite Mein Geocaching-Steckbrief (die Älteren/Eltern dürfte diese Seite an Das ist meine Schulklasse erinnern), ein Inhaltsverzeichnis, ein Geocaching-Wörterbuch, Mein Geocaching-Logbuch (hier können die Kinder eine Art „Archiv gefundener Caches“ anlegen) und eine Aufkleberseite, die (kleinere) Kinder bestimmt toll finden.

Read more: „Geocaching-Lexikon“ für Kids - Ramona Jakob: Abenteuer Geocaching

Marc Mielzarjewicz, "Lost Places Magdeburg: Spuren der Zeit"

Lost Places Magdeburg

Ein weiteres Mal hat sich der Fotograf Marc Mielzarjewicz auf die Spuren der Vergangenheit gemacht. Mit seinem Buch bzw. den Fotos will er das Interesse an Baudenkmälern, die umgebaut werden, noch auf Investoren warten oder bereits dem „Untergang“ geweiht sind, wecken. Dieses Mal war er in Magdeburg unterwegs und hat seine Eindrücke festgehalten.

Auch in diesem Band (wie schon bei den Beelitzer Heilstätten) findet sich der Text in Deutsch und Englisch und auch hier sind ausschließlich Schwarz-Weiß-Fotos abgedruckt. Im Vorsatz findet man einen Stadtplan mit der Lage der einzelnen Lost Places.

Read more: Zeitzeugen