Literatur News

Spenden

 

Gefühls-Chaos

Susanne Fletemeyer

Das Leben von Comiczeichner Jaromir ist ein wenig aus den Fugen geraten: seine Freundin hat ihn verlassen, seine Miete hat er seit Monaten nicht bezahlt und damit er wieder zahlen könnte, müsste ihm zu seinem Auftrag etwas einfallen. Nicht leicht … doch dann begegnet ihm beim Cachen Mimi und Jaros Inspiration meldet sich zurück. Allerdings werden seine Hoffnungen jäh zerstört, denn Mimi ist mit einem ignoranten Muggel zusammen, der zu allem Überfluss hochgradig eifersüchtig ist. Zwar begegnet er Mimi bald wieder und ist voller Hoffnung, doch da gibt es auch noch die aus Jaros Sicht kratzbürstige Luna, mit der er deutlich mehr gemeinsam zu haben scheint als mit Mimi. Jaros Gefühls-Chaos und Bemühungen um seine Angebetete in Kombination mit seinen Geldproblemen, die durch sein Talent, keinen Fettnapf auszulassen, nicht kleiner werden, ergibt eine recht unterhaltsame Geschichte. Den Preis für die sympathischste Figur gewinnt Said, Jaros Nachbar, der eine bessere „Bodenhaftung“ als Jaro hat und mit seinen Kommentaren den Nagel auf den Kopf trifft.

„Finde mich“ streift viele typische Cacherthemen (neben der Erläuterung der Funktionsweise kommt ein „wildgewordener Förster“ vor usw.). Dabei kreist die Geschichte komplett um das Thema Geocaching und ist mal kein Krimi, sondern eine Liebesgeschichte, die sich auch mit dem Thema Verlust befasst. Insgesamt eine leicht zu lesende, recht chaotische Lovestory – wenngleich etwas vorhersehbar, aber welche ist das nicht?

Amazon Publishing

286 S.

9,99 €

978-1503937598