Literatur News

Eine Aufputz-Unterverteilungsdose mit Kabelverbindung zu einem Plastikraben* - beides an Brückenteilen einer aktiv genutzten Eisenbahnbrücke nordwestlich von Berlin mit Kabelbindern fixiert - waren nicht als ein harmloser Spielgegenstand zu identifizieren. Daraufhin "durften" sich Sprengstoffspezialisten der Bundespolizei Berlin mit einer gemutmaßten USBV (unkonventionelle Spreng- oder Brandvorrichtung) auseinandersetzen.

Deloaborierte USBV - Ohne Geocache-Kennzeichnung wird Dose zerlegt!

Die Bundespolizei bittet eindringlich um deutliche (!), sichtbare Kennzeichnung als Geocache, damit für den Steuerzahler kostspielige Einsätze oder gar ziemlich teure Bahnstreckensperrungen nicht erforderlich werden!

*: Die Plastikente war ein Plastikrabe ;-)